Jetzt verfügbar:  Berichte für DRACOONMehr Infos

WENN Benutzer1 Datei geändert hat, dann verschiebe Datei in Ordner2

Kommentare

3 Kommentare

  • Avatar
    Michael Netter

    Hi Peter,

    When you call GET /v4/nodes/{node_id} the model that is returned contains an updatedBy submodel. The model contains the userId, firstName, and lastName. You can use this model to check if the file has been updated by another person.

    So basically the script works as follows:

    1. Call GET /v4/nodes/{node_id} 
    2. Store the userId of the updatedBy submodel locally
    3. Every 30 minutes, call GET /v4/nodes/{node_id}
    4. Compare the userId of the returned updatedBy submodel with the locally stored userId
    5. If they do not match, move the file to a different folder
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Sascha Spiekermann

    Hallo Hr. Boeck,

    falls noch nicht gelöst, würden ein paar weitere Infos helfen. Einen ähnlichen Fall habe ich bereits in PowerShell realisiert, aber die Komplexität hängt von den Rahmenbedingungen ab ...

    • Nur ein User-Doppel-Pärchen? Oder ist dies ein exemplarischer Use-Case und der Mechanismus muss bei sehr vielen Usern greifen?
    • Haben Sie eine Möglichkeit, einen Funktionsuser auf Ihrer Instanz einzurichten, der weitreichende Rechte hat? Die Auditor Rolle kann helfen.
    • Sollen nur die Dateien in einem Ordner betrachtet werden oder auch Unterordner-Strukturen?
    0
    Aktionen für Kommentare Permalink
  • Avatar
    Peter Boeck

    Vielen Dank schon mal,

    also der Nutzer, der die Dateien bereit stellt, ist immer der gleiche.

    Funktionsuser kann ich einrichten, denke ich.

    Es wären auch Unterordner zu überwachen.

     

    Wäre es auch möglich, das ganze mittels Microsoft Flow / Microsoft Power Automate zu realisieren?

     

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.